www.Dienstagstreff.de

IEC2IEEE488-Interface

Überblick IEC2IEEE488-Interface

Was ist das IEC2IEEE488-Interface und wofür kann es eingesetzt werden? Was ist die IEEE488-Schnittstelle?

Stand: 20.10.2009, letzte Aktualisierung: 30.05.2017

IEEE488-Kabel Das IEC2IEEE488-Interface ist eine Hardwareschnittstelle zwischen dem Commodore64 und einem Peripheriegerät mit IEEE488-Anschluss.

Das Interface besteht aus einem IEC-ATA V2, einem Kabel und einer speziellen Firmware.

IEEE488 ist eine Schnittstelle, die von Hewlett-Packard in den 1960er Jahren entwickelt wurde. Sie kann verwendet werden, um diverse Geräte an Computer anzuschließen. Commodore hat zum Beispiel für die PET-Serie diese Schnittstelle für ihr Peripheriegeräte verwendet, z.B. Floppylaufwerke wie das 8250, Drucker und Festplatten.

Andere Hersteller haben Messgeräte, Plotter, Drucker, Scanner und andere Geräte mit dieser Schnittstelle ausgestattet. Commodores PETs hatten diese Schnittstelle von Hause aus; PCs konnten nachgerüstet werden. Es gab ISA PCI und heute sogar ein Interface mit USB 2.0.

Mit dem IEC2IEEE488-Interface können solche Geräte an den C64, VC20 und vergleichbare Computer angeschlossen und betrieben werden.

Surftipp (intern):

Surftipp (extern):


Skern, 03.10.2009, online: 20.10.2009

Menü